Lebenshilfe nach Bedarf

In dem Bemühen, Ihre schwierige Lebenssituation positiv zu verändern,  können wir Sie gezielt unterstützen. Im Folgenden stellen wir Ihnen unsere Angebote in den Bereichen Wohnen, Beruf und Gesundheit vor. 

Wohnen

Ihre Lebenslage – Ihre Ziele 

Sie möchten in absehbarer Zeit wieder ein eigenverantwortetes, selbstständiges Leben in eigenem Wohnraum führen. Ihnen ist bewusst, dass Sie auf dem Weg zu diesem Ziel professionelle Begleitung benötigen, und Sie sind bereit, Beratung und Hilfestellung anzunehmen. 

Das Angebot

Für das „Trainingswohnen“ steht im Lühlerheim ein eigener Wohnbereich, der sog. „Trainingsbereich“, als Wohngemeinschaft (WG) für bis zu sieben Klienten in einem Wohnhaus auf unserem Gelände zur Verfügung. Hier bewohnen Sie ein möbliertes Einzelzimmer mit TV. Der Schutz Ihrer Privatsphäre ist also auf jeden Fall gewährleistet. Küche und Bad werden gemeinschaftlich genutzt. Darüber hinaus stehen Ihnen die Gemeinschafts- und Freizeiträume der Einrichtung offen.

Selbst ist der Mann/die Frau“:Für die Reinigung und Pflege Ihres Zimmers sind Sie selbst zuständig; dies gilt gleichermaßen für Alltagsaufgaben wie Kochen, Waschen und Bügeln.

Die Sauberkeit der gemeinsam genutzten Räume verantwortet die WG selbst.

Wir unterstützen Sie dabei, vorhandene Alltagskompetenzen wieder aufzufrischen oder nötige Fertigkeiten neu zu erwerben. So „trainieren“ Sie, sich selbst zu versorgen und ohne fremde Hilfe Ihren eigenen Haushalt zu führen. In diesem Sinne bereitet Sie das Angebot auf einen Wechsel in eine weniger intensiv betreute Wohnform wie das „Ambulant Unterstützte Wohnen“ [CL1] oder in ein vollkommen selbstständiges Leben und Wohnen vor.

An Ihrer Seite

Multiprofessionelle Begleitung führt Sie ans Ziel:Ein Bezugsmitarbeiter des Sozialen Dienstes ist Ihr Hauptansprechpartner. Zusätzlich unterstützen Sie weitere Mitarbeiter des Sozialen Dienstes, Hauswirtschaftsmitarbeiter und Arbeitsanleiter nach Bedarf mit Rat und Tat. Zum Hilfeprozess gehören außerdem verpflichtende Gruppengespräche in der WG: Begleitet vom Sozialen Dienst, werden wichtige Themen, Fragen und Probleme angesprochen und zusammen bearbeitet. Bei Bedarf stehen Ihnen die Mitarbeiter auch für Einzelgespräche zur Verfügung.

Ihre Ansprechpartner:

Ihr Ziel 

Sie wollen Ihr Leben wieder selbst in die Hand nehmen. Das bedeutet für Sie auch eine selbstständige Haushaltsführung in Ihrer eigenen Wohnung oder einer Wohngemeinschaft. Sie wissen, dass Sie dazu (noch) punktuelle Unterstützung benötigen, und sind bereit, professionelle Hilfestellung und Beratung anzunehmen. 

Das Angebot

  • Im Lühlerheim bieten wir Ihnen zwei Möglichkeiten des „Ambulant Unterstützten Wohnens“ an:
  • in einem Appartement (Einraumwohnung mit Bad) und Gartennutzung – im sog. „Bohnekamp-Haus“ auf unserem Gelände
  • in eigener Wohnung oder Wohngemeinschaft außerhalb Lühlerheims in einer Stadt oder Gemeinde Ihrer Wahl im Kreis Wesel
  • Die Angebote zu Mitarbeit und Freizeitgestaltung im Lühlerheim stehen Ihnen nach Absprache und Möglichkeit offen.
  • In bestimmten Berufsfeldern bieten wir Praktika zur Orientierung, Vorbereitung oder als (Wieder-)Einstieg in eine berufliche Ausbildung oder Tätigkeit an. Die Durchführung einer sogenannten (beruflichen) Belastungserprobung ist ebenfalls möglich.
  • Sie leben Ihr Leben und die Mitarbeiter/-innen unseres Fachdienstes unterstützen Sie dabei. Insbesondere Ihr Bezugsmitarbeiter steht Ihnen bei allen alltäglichen, persönlichen sowie psychosozialen Frage- und Problemstellungen mit Rat und Tat zur Seite. Zusammen erarbeiten Sie einen Hilfeplan, der Art und Umfang der (noch) benötigten Unterstützung festlegt. Dabei stehen die Hilfe zur Selbsthilfe und die Konzentration auf Ihre Stärken immer im Vordergrund. Auf welche Unterstützung Sie letztlich zurückgreifen und ob Sie die Besuchskontakte nur in ihrer Wohnung oder auch in Ihrem Wohnumfeld wünschen, entscheiden und verantworten Sie selbst.
  • In Krisensituationen kann der Umfang der Betreuung angepasst werden. Unsere 24-stündige Rufbereitschaft garantiert Ihnen Hilfe im Notfall.
  • Bei Bedarf ziehen wir Beratungsstellen, Fachdienste, Ärzte, Therapeuten oder sonstige Kooperationspartner im regionalen Anbieternetz unterstützend hinzu. 

An Ihrer Seite

Unser ambulantes Begleitangebot zielt darauf, Sie bei der selbstständigen Lebensgestaltung in Ihrer eigenen Wohnung oder einer Wohngemeinschaft zu unterstützen. Nach Bedarf können Sie zu einzelnen Anliegen und Aufgaben Unterstützung von Mitarbeitern unseres Fachdienstes erhalten – von der Einrichtung der eigenen Wohnung über die Regelung finanzieller Probleme bis hin zum Einstieg ins Arbeitsleben. Zugleich setzen Sie aktiv Ihre Fähigkeiten und Stärken ein, um sich absehbar selber zu versorgen, Ihren Haushalt zu führen und soziale Kontakte aufzubauen und zu pflegen.

Ihre Ansprechpartner:

BERUF

Ihr (neuer) Start ins Berufsleben

Für ein eigenständiges, finanziell unabhängiges Leben ist eine konkrete berufliche Perspektive unverzichtbar. Auf dem Weg dorthin gibt die (Wieder-)Entdeckung von Talenten Orientierung, sorgt für Anerkennung und stärkt das Selbstbewusstsein.

Im Lühlerheim können Sie Einblicke gewinnen und erste Erfahrungen in folgenden Berufsfeldern sammeln:

  • Holzverarbeitung (Schreinerwerkstatt)
  • Metallverarbeitung (Schlosserei, Fahrradwerkstatt)
  • Garten- und Landschaftspflege
  • Hauswirtschaft (Großküche, Wäscherei)
  • Gebäudeinstandhaltung (Maler, Wasser, Heizung, Elektro)
  • Fahrzeuginstandhaltung (Wartung, Pflege)

Darüber hinaus bieten wir in diesen Bereichen Berufspraktika zur Orientierung, Vorbereitung oder als Einstieg in eine berufliche Tätigkeit oder Ausbildung an. Auch eine sogenannte (berufliche) Belastungserprobung ist möglich. Betreut werden Sie von qualifizierten Arbeitsanleitern, die zugleich Handwerksmeister, Küchenmeister oder Hauswirtschaftsmeisterin mit Ausbildereignung sind.

Im Rahmen von Maßnahmen zur Arbeitsfindung und Arbeitsförderung kooperieren wir mit entsprechenden Bildungsträgern, Industrie- und Handelskammer, Handwerkskammer, Agentur für Arbeit/Jobcenter und sonstigen Anbietern beruflicher Förderung. Dabei bemühen wir uns auch um die Anerkennung Ihrer Berufstätigkeitszeiten und beruflichen Leistungen, machen für Sie Leistungsansprüche geltend und kümmern uns um Fördermöglichkeiten.

Ausbildungsplätze vor Ort

Als engagierter Mensch können Sie bei uns eine qualifizierte Ausbildung in folgenden Berufsfeldern absolvieren:

  • Köchin/Koch
  • Beiköchin/Beikoch
  • Hauswirtschafterin/Hauswirtschafter
  • Altenpflegerin/Altenpfleger

 Die Ausbildungsdauer beträgt in der Regel drei Jahre. Die Abschlussprüfung erfolgt vor dem jeweiligen Prüfungsausschuss der Industrie- und Handelskammer.

Ihre Ansprechpartner:

GESUNDHEIT

Ihre Lebenslage – ihre Ziele 

Sie möchten dauerhaft ein von Suchtmitteln unabhängiges, stabiles und zufriedenes Leben führen. Ihnen ist bewusst, dass Sie hierfür professionelle Unterstützung benötigen und sind bereit, dazu Hilfe, Begleitung und Beratung anzunehmen.

Das Angebot

Willkommen im „Trockendock“:ein eigenes Haus im Lühlerheim, das ausschließlich suchtmittelfrei lebenden Klienten vorbehalten ist. Hier leben Sie in einer Wohngemeinschaft (WG) mit bis zu sieben Mitbewohnern. Jeder bewohnt ein möbliertes Einzelzimmer mit TV. Der Schutz der Privatsphäre ist also in jedem Fall gesichert.

Zur gemeinsamen Nutzung stehen im Haus eine Küche und ein Wohnzimmer sowie im Außenbereich ein kleiner Garten mit Terrasse zur Verfügung. Darüber hinaus können Sie die  Gemeinschafts- und Freizeiträume der Einrichtung nutzen. Ihr Betreuungsumfang richtet sich nach Ihren Möglichkeiten: entweder Vollversorgung einschl. Wäschepflege oder Selbstversorgung.

Für die Reinigung und Pflege Ihres Zimmers sind Sie selbst zuständig; bei Selbstversorgung gilt dies gleichermaßen auch für Alltagsaufgaben wie Kochen, Waschen und Bügeln. Die Sauberkeit der gemeinsam genutzten Räume verantwortet die WG selbst.

An Ihrer Seite

Multiprofessionelle Begleitung führt Sie ans Ziel:Ein Bezugsmitarbeiter des Sozialen Dienstes ist Ihr Hauptansprechpartner. Zusätzlich unterstützen Sie weitere Mitarbeiter des Sozialen Dienstes, Hauswirtschaftsmitarbeiter und Arbeitsanleiter nach Bedarf mit Rat und Tat. Zum Hilfeprozess gehören außerdem verpflichtende Gruppengespräche in der WG: Begleitet vom Sozialen Dienst, werden wichtige Themen, Fragen und Probleme angesprochen und zusammen bearbeitet. Bei Bedarf stehen Ihnen die Mitarbeiter auch für Einzelgespräche zur Verfügung. Zur Sicherstellung eines suchtmittelfreien Wohnumfelds wird die Abstinenz durch Mitarbeiter der Abteilung Soziale Dienste in Abständen kontrolliert.

Ihre Ansprechpartner:

Professionelle Versorgung im Krankheitsfall

Viele Hilfesuchende, die zu uns kommen, sind gesundheitlich stark angegriffen und benötigen dringend medizinische Versorgung. Die bisherige Lebensweise hat die Entstehung einer oder mehrerer Krankheiten begünstigt. Neben körperlichen Folgeerscheinungen haben die Betroffenen nicht selten mit seelischen Beeinträchtigungen bis hin zu ausgeprägten psychischen Erkrankungen zu kämpfen.  

Leiden Sie unter gesundheitlichen Problemen, sorgt sich unser Fachdienst Gesundheitsfürsorge um Ihre nötige medizinische und grundpflegerische Versorgung – von der Behandlung im Notfall bzw. der Erstversorgung über die begleitende Versorgung in Absprache mit dem behandelnden Arzt bis zur Nachsorge nach Entlassung aus dem Krankenhaus.

Der Fachdienst Gesundheitsfürsorge ist der Abteilung Soziale Dienste angeschlossen. Dies gewährleistet eine ganzheitliche Planung und somit Ihre bestmögliche Versorgung.

Begleitende und vorbeugende Gesundheitsförderung

Zusätzlich zur Akutversorgung stellt der Fachdienst Gesundheitsfürsorge folgende Leistungen bereit:

  • Ausgabe und Verwaltung von Medikamenten
  • Koordination von Arzt- und Behandlungsterminen
  • Begleitung zu Ärzten und Therapeuten
  • Patientenbesuche im Krankenhaus
  • Beratung zu einer gesundheitsorientierten Lebensweise
  • Hilfestellung bei Suchtproblemen
  • Unterstützung bei Körperpflege und persönlicher Hygiene
  • Durchführung pflegerischer Maßnahmen
  • Zusammenarbeit mit ambulanten Pflegediensten

Kooperation mit regionalen Einrichtungen

Unsere Leistungen verstehen sich als ergänzende Angebote zur Regelversorgung im bestehenden Gesundheitssystem. Die Kooperation mit örtlichen Haus- und Fachärzten, Krankenhäusern, Apotheken und Sanitätshäusern ermöglicht uns den Zugang zu diesem System und gewährleistet Ihre umfassende gesundheitliche Versorgung.

Fachliche Standards

Alle Angebote der Gesundheitsfürsorge werden im Lühlerheim von examinierten Kranken- bzw. Altenpflegefachkräften mit Unterstützung entsprechender Assistenzkräfte auf der Grundlage pflegewissenschaftlich anerkannter Standards erbracht. Die fachliche Qualitätssicherung gewährleistet die Pflegedienstleitung unserer Senioreneinrichtung.

 

Ihre Ansprechpartner: